Vakuum Penis Pumpen

Bei Penispumpen wird ein Schlauch über den Penis gestülpt und dann die Luft abgepumpt, um ein Vakuum zu erzeugen. Das Vakuum saugt Blut in den Penis und lässt ihn anschwellen. Vakuumgeräte werden manchmal auch für die kurzfristige Behandlung von Impotenz eingesetzt. Eine übermäßige Verwendung einer Penispumpe könnte das Gewebe des Penis schädigen, was zu schwächeren Erektionen führt.

Verwendet wird sie gerne bei einer erektilen Dysfunktion, um eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten. Aber kann sie auch den Penis vergrößern oder verdicken? Dieser Frage wollten wir einmal nachgehen.

Penis pumpte Schnell gesagt

Es gibt nur sehr wenige Beweise dafür, dass diese Geräte langfristig einen signifikanten Größenzuwachs bewirken (dazu gleich aber mehr).

Aber, die Verwendung einer Pumpe für ein paar Minuten am Tag kann dazu beitragen, den Penis für eine kurze Zeit zu vergrößern und somit mit dem Reiz zu spielen.

Wie funktionieren sie?

So werden die meisten Geräte verwendet. Es kann, je nach Hersteller und Gerät, zu kleinen Abweichungen kommen.

Penis vergrößern mit Penis Pumpe

Platzieren Sie die Pumpe, die von Hand gepumpt oder mit Batterien betrieben werden kann, über dem Penis. Pumpen Sie die Luft aus dem Zylinder, so dass ein Vakuum erzeugt wird. Das Vakuum zieht Blut in den Penisschaft und bewirkt, dass er anschwillt und erigiert wird.

Sobald der Penis erigiert ist, schieben Sie das Halteband mit Hilfe von Gleitmittel nach unten auf das untere Ende des Penis. Entfernen Sie die Pumpe, nachdem Sie das Vakuum abgelassen haben.

Der Geschlechtsverkehr kann mit angelegtem Halteband versucht werden, um die Erektion aufrechtzuerhalten. Das Band kann sicher bis zu 30 Minuten lang angelegt bleiben, um einen erfolgreichen Geschlechtsverkehr zu ermöglichen.

Vergewissern Sie sich, dass nicht verschreibungspflichtige Geräte eine „Schnellablass“-Funktion haben, da es Berichte über Penisverletzungen aufgrund von Geräten gab, die das Vakuum nicht auf Abruf oder zu langsam ablassen. Gute Pumpen verfügen mittlerweile über ein Schnellablass-Ventil, das per Fingerdruck zu bedienen ist. Einige Geräte besitzen auch eine Mess-Skala am Zylinder, mit dem das Wachstum kontrolliert werden kann.

Penis Pumpen – Wird der Penis größer?

Die entscheidende Frage ist nun, kann ich mit einer Penispumpe mein Glied vergrößern. Es gibt kaum klinische Studien dazu. Für die Beantwortung dieser Frage greifen wir also auf eigene Erfahrung und auf die Eindrücke anderer Nutzer zurück. Da es sich bei der Pumpe um ein beliebtes Gerät, das für die meisten erschwinglich ist, gibt es dazu eindeutige Aussagen, die sich mit unseren eigenen Erfahrungen decken.

Schon bei der ersten Anwendung wird der Phallus dicker und sichtbar voluminöser. Übrigens werden diese Geräte bei Pornoproduktionen standardmäßig vor dem Szenendreh verwendet. Auch in der Länge gibt es deutliche Unterschiede. Die Vakuum-Pumpe ist wirklich das/der einzige Geräte bzw. Ansatz, der Erfolg -ohne einen operativen Eingriff- bietet. Der Penis wird sofort dicker und größer.

Allerdings hält dieser Effekt zunächst nicht dauerhaft. Die Wirkung bezieht sich auf 20 – 40 Minuten, teilweise auch bis zu einer Stunde (abhängig vom jeweiligen Gerät. Besonders überzeugend: medizinische Ausführungen). Die Penisvergrößerung muss aber keinesfalls nur ein kurzzeitiges Phänomen sein, sondern kann auch dauerhaft erreicht werden.

Das funktioniert allerdings nur bei einer regelmäßigen Anwendung. Durch den Unterdruck wird der Schwellkörper angeregt und somit das Wachstum im Gewebe. Durchhaltevermögen ist dabei allerdings gefragt. Es kann Monate dauern, um eine bleibende Wirkung zu erzielen. Klinische Studien, die diesen Effekt belegen, gibt es jedoch nicht. Für die dauerhafte Anwendung ist sicherlich eine Rücksprache mit einem Arzt eine gute Empfehlung.

Sehr effektiv
Auf Dauer nur mit regelmäßiger Nutzung
Günstig im Kauf
Ohne Chemie und Pillen

Für den Einsatz vor dem Liebesakt eignet sich das Gerät aber auf jeden Fall, um teilweise erstaunliche Ergebnisse -in nur kurzer Zeit- zu erzielen.

Was sollte ich beim Kauf beachten?

Es gibt sehr unterschiedliche Ausführungen bei den jeweiligen Produkten. Einige der Pumpen können für jede Penisgröße verwendet werden, andere sind nur für bestimmte Größen gedacht. Achten Sie auf die genau Produkt-Beschreibung vor dem Kauf.

Das sollte vorhanden sein:

  • Schnellablass Ventil
  • Mess-Skala
  • Für welche Größe geeignet
  • Elektrisch oder handbetrieben?
  • Vakuum-Begrenzer vorhanden?

Unter Umständen kann auch der Arzt wertvolle Hinweise zum richtigen Modell geben. Klar ist das immer eine sehr intime Angelegenheit, die vielleicht bei der Ansprache zunächst peinlich wirkt, ein Expertenrat ist aber nie zu unterschätzen.

Achten Sie bei der Auswahl einer Penispumpe darauf, dass sie einen Vakuumbegrenzer hat. Diese Funktion stellt sicher, dass der Luftdruck im Inneren des Schlauchs nicht zu stark wird, was Ihren Penis möglicherweise verletzen könnte.

Elektrisch oder handbetriebene Penispumpe?

Der Vorteil bei einer handbetriebenen Penispumpe liegt in der individuellen Bedienung. Der Unterdruck kann also nach Belieben aufgebaut werden. Ideal ist das für Anfänger. Wer schon Erfahrungen mit Penispumpen hat, ist in der Regel mit einer automatischen Ausführung gut beraten. Der Nutzer kann sich entspannen und hat beide Hände frei.
Preislich bewegen sich die kleinen Helfer zwischen 30 – 100 Euro, wobei es nach oben auch Angebote im mittleren dreistelligen Bereich gibt.

Medizinische Geräte
Neben den günstigen Angeboten im Versand und im Erotikshop, gibt es noch die medizinischen Penispumpen, die sich vor allem durch die hohe Qualität auszeichnen, aber auch wesentlich teurer sind. Der Vorteil bei diesen Geräten: Die Erzeugung der Erektion hält länger an und ist in der Regel stärker als bei den günstigen Produkten aus dem Versand.

Pumpen mit Vibration
Einige Modelle verfügen auch über eine Vibration. Diese Zusatzfunktion eignet sich für Anwender, die eine starke Stimulation zum Erreichen einer Erektion benötigen. Gleichzeitig kann es auch eine nette und spielerische Abwechslung sein, wodurch diese Funktion jedem Nutzer einen Vorteil bringt.

Wer zunächst unterschiedliche Modell zum Vergleich testen will, findet sicherlich im Versand mit einem Rückgaberecht (natürlich ist bei direkter Nutzung eine Rückgabe ausgeschlossen) die besten Möglichkeiten. Zugleich auch der diskreteste Kauf. Gute Beratung hingegen findet sich in einem Laden vor Ort.

Mit Penisring nutzen?
Die meisten Penispumpensysteme enthalten einen Penisring oder Verengungsring, den Sie an der Basis Ihres Penis tragen. Er soll helfen, Ihre Erektion aufrechtzuerhalten, indem er den Blutfluss aus Ihrem Penis einschränkt.

Näheres dazu, findet sich im Kapitel -Penisring-. Da dieses Hilfsmittel auch einzeln Anwendung finden kann, berichten wir über die Vor- und Nachteile in einem weiteren Kapitel.

Penispumpe – Für wen sie nicht geeignet ist!

Die Penispumpe kann vieles, macht Spaß und ist damit ein Allrounder und ebenso geeignet für Personen, die keine Probleme haben. Bei gewissen Krankheiten ist jedoch bei der Nutzung Vorsicht geboten. Eine Rücksprache mit einem Arzt sollte in diesem Fall unbedingt erfolgen.

  • Krankheiten, die das Risiko auf eine Dauererektion erhöhen (z.B. Leukämie)
  • Problemen mit dem Herz-Kreislauf-System oder der Atmung
  • Krampfadern oder Implantaten am Penis
  • Verletzungen oder vergangen Operationen am Penis

Vakuumverengungsgeräte sollten nicht von Männern verwendet werden, die eine signifikante angeborene Blutungsstörung oder eine Störung haben, die sie für einen Zustand namens Priapismus (eine verlängerte, manchmal schmerzhafte Erektion, die über mehrere Stunden anhält) prädisponiert. Beispiele hierfür sind Sichelzellenanämie, einige Formen von Leukämie und andere Blutkrankheiten.

Bei Übergewicht?
Die Geräte können bei übergewichtigen Männern aufgrund des Fettgewebes im Unterbauch schwierig zu verwenden sein. Es ist wichtig, eine gute Abdichtung gegen die Haut zu erreichen.

Gibt es Nebenwirkungen?
Eine Erektion, die durch eine Penispumpe erreicht wird, ist nicht dasselbe wie eine natürlich erreichte Erektion. Der Penis neigt unter Umständen dazu, eine violette Farbe anzunehmen, und kann kalt oder taub sein. Andere Nebenwirkungen können sein:

  • Bluterguss am Penisschaft (verschwindet nach einigen Tagen wieder)
  • Nachlassen der Ejakulationskraft (ungefährlich)

Es ist jedoch wichtig, dass Sie Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, da bei unsachgemäßer Anwendung ein geringes Risiko für Schäden oder Nebenwirkungen besteht.


Weitere Themen zur Penisvergrößerung: