Selbstbefriedigung in der Isolation

Wir alle wissen, dass sich Masturbation gut anfühlt – aber wusstest du, dass sie auch einige erstaunliche Vorteile für deine Gesundheit haben kann? Es mag zu schön klingen, um wahr zu sein, aber Masturbation kann tatsächlich dein geistiges und körperliches Wohlbefinden auf verschiedene Weise verbessern.

Falls du noch etwas Überzeugungsarbeit leisten musst, haben wir recherchiert, wie Selbstbefriedigung deine Gesundheit verbessern kann. Hier ist, was du wissen musst:

Masturbation hebt deine Stimmung

Hast du dich jemals gefragt, warum du dich nach der Masturbation so gut fühlst? Zusätzlich zu dem Vergnügen, das du in diesem Moment empfindest, werden bei der Masturbation Endorphine freigesetzt, die deine Stimmung für die nächsten Stunden heben können und sogar Deine Selbstliebe stärken. Diese Wohlfühlchemikalien werden im Gehirn ausgeschüttet, wenn wir etwas tun, das uns körperliche oder emotionale Freude bereitet – und seien wir mal ehrlich, eine Solosession mit deinem Lieblingsspielzeug erfüllt beide Kriterien.

Masturbation kann deinen Schlaf verbessern

Mit zunehmender Isolation wird es für viele Menschen immer schwieriger, eine erholsame Nachtruhe zu finden. Die gute Nachricht? Du hast es erraten – Masturbation kann auch dir zu einem besseren Schlaf verhelfen. Diese kleinen Glücksbotenstoffe, die wir bereits erwähnt haben, sorgen nicht nur dafür, dass wir uns gut fühlen, sondern können uns auch helfen, in einen tieferen, erholsameren Schlaf zu fallen. Eine Studie hat sogar ergeben, dass 65% der Teilnehmer/innen einen besseren Schlaf hatten, wenn sie kurz vor dem Schlafengehen einen Orgasmus hatten. Wenn das kein Grund ist, deinen Vibrator griffbereit in der Nachttischschublade aufzubewahren, dann wissen wir nicht, was es ist.

Masturbation kann dein Stresslevel senken

Es ist kein Geheimnis, dass die meisten von uns in dieser Zeit mit viel mehr Stress und Unsicherheit zu kämpfen haben als sonst. Selbstbefriedigung wird deine Probleme zwar nicht lösen, aber sie kann dir ab und zu ein wenig Erleichterung verschaffen. Es ist bekannt, dass ein Orgasmus unseren Stresspegel senkt und uns in den Stunden nach dem Sex oder der Selbstbefriedigung ruhiger fühlen lässt. Wenn du dich also das nächste Mal wegen eines Telefontermins gestresst fühlst oder von den Nachrichten überwältigt bist, weißt du, was du tun musst…

verbessert deine Haut

Hast du schon mal von dem Glühen nach dem Sex gehört? Nun, das ist eine echte Sache, die bei Männern und Frauen nach dem Orgasmus passiert – das bedeutet, dass sogar die Solospieler davon profitieren können. Wenn du masturbierst oder Sex hast, erhöht sich die Geschwindigkeit, mit der das Blut durch deinen Körper fließt. Wenn mehr und mehr Blutzellen dein Gesicht erreichen und sich deine Blutgefäße erweitern, bekommst du dieses strahlende Aussehen, das wir alle kennen und lieben. Und was noch besser ist? Es heißt, dass dies die Produktion von Kollagen in deiner Haut erhöht, was Falten vorbeugt. Wenn du uns fragst, hört sich das nach viel mehr Spaß an, als jeden Abend eine teure Gesichtscreme zu benutzen.