Ratgeber

Blowjob bei ihm – Anleitung

Jeder Mann liebt es, wenn sie ihm einen bläst. Oralsex, also der Blowjob gehört mit zu der intimsten Befriedigung, die es beim Sex gibt. Doch nicht immer wird das Blasen zu einer Freude für ihn. Unser Team von Lustratgeber hat Euch einmal die entscheidenden Punkte zusammengestellt, die bei einem Blowjob beachtet werden sollten, damit es für ihn ein wirklich geiles Erlebnis wird.

Den Penis in den Mund zu nehmen und ihn mit Mund, Zunge und Lippen zu verwöhnen, ist nicht immer so einfach, wie es in Filmen aussieht. Manche Männer haben dabei schon die verrücktesten Sachen erlebt, die am Ende die Lust trübten.

Vorspiel beim Blowjob wichtig

Der Blowjob kann sowohl Vorspiel als auch Hauptakt sein. In den meisten Fällen, handelt es sich aber um ein prickelndes Vorspiel. Dabei sollte sie sanft beginnen. Liebkosungen und Streicheleinheiten sind der perfekte Beginn.

Tipp von Lustratgeber:

Beim Blowjob geht es nicht nur um den Penis. Denke auch an seine Hoden, dadurch werden seine Gefühle intensiviert.

Beim Thema Oralsex nicht vergessen

Unsere Erfahrung zeigt, dass es sogar hilfreich ist, einmal mit dem Partner darüber zu sprechen, was er mag. Oft lässt sich damit der Blowjob deutlich verbessern. Jeder Mann hat ein anderes Empfinden. Wer darüber mit der/dem Partner/in spricht, kann so Oralsex deutlich verbessern.

Es muss feucht sein

Frauen sollten das bei einem Blowjob unbedingt beachten. Männer mögen es dabei vor allem Feucht. Im Mund sollte hierfür genügend Speichel sein, den ihr beim Handjob auch direkt auf den Penis übertragen könnt und so das Glied des Mannes mit Eurem Speichel einreibt. Die meisten Männer lieben vor allem das feuchte Gefühl beim Oralsex.

Tipps für das Feuchte

Nicht alle Frauen haben beim oralen Sex immer genügend Speichel zur Verfügung. Dann gibt es einige Tipps als Alternativen.

  • Gleitgel
  • Wasser
  • Sekt
  • Sahne

So kann auch alternativ Gleitgel genutzt werden, wobei der Penis damit zuvor eingerieben wird.

Oft hilft aber auch einfach zuvor ein Glas Wasser, damit im Mund genügend Speichel produziert werden kann.

Besonders prickelnd für ihn kann es übrigens sein, wenn Du dabei einen Schluck Sekt zu Dir nimmst. Durch den Sekt kommt es bei der Eichel des Mannes oft zu einem sehr intensiven Kribbeln. Gleichzeitig führt der Sekt dazu, dass Deine Speichelproduktion angeregt wird.

Sahne beim Blowjob

Eine weitere, sehr erotische Alternative für das Feuchte ist Sprühsahne, die Du auf seine Penisspitze sprühst. Dabei wird der Blowjob zu einem lustvollen Spiel. Viele Männer mögen den Einsatz von Sahne sehr gerne.

Blowjob – Wie treibe ich ihn in den Wahnsinn?

Beim Oralsex geht es nicht nur darum, an seinem Penis zu lutschen und ihn tief in den Mund einzuführen. Es ist eine Kombination aus lecken, lutschen und saugen, die ihn förmlich in den Wahnsinn führen kann. Küssen und lecken ist dabei besonders wichtig. Von zart bis wild.

Fange mit den Hoden an und arbeite Dich langsam an seine empfindliche Eichel voran. Sobald Du an dieser angekommen bist, kannst Du sie zunächst ganz sanft und zärtlich in den Mund nehmen. Jetzt kann auch ein sanftes bis wildes saugen (je nachdem was er mag) dabei kombiniert werden.

Ganz wichtig ist die gelegentliche Abwechslung. Neben Blasen, lutschen und saugen, sollte auch die Hand immer wieder einmal eingesetzt werden. Dabei sollten die Hände natürlich auch feucht sein. Auch hier lässt sich Gleitgel verwenden.

Die Zähne beim Blowjob

Ihre Zähne kommen häufig beim Blowjob zum Einsatz. Er empfindet dass dabei nicht ganz so spaßig, wie sie es oft annimmt. Generell solltest Du bei einem Blowjob die Zähne nicht einsetzen. Leichtes Knabbern ist erlaubt. Das sollte am besten aber auf einer Gurke oder eine Banane vorab geübt werden, damit es auch für ihn ein tolles und sanftes Erlebnis wird.

Gerade junge Frauen, die noch üben, haben damit kleinere Probleme. Besonders belastend ist ein Blowjob für die Kiefermuskulatur. Deswegen raten wir Dir dazu, beim Oralsex Kombinationen einzulegen. So kann der Mund pausieren, während Du ihn dann einfach mit der Hand verwöhnst. Du das ständige Wechseln wird die Kiefermuskulatur nicht so stark belastet und Du kannst Dich intensiv auf das Verwöhnen konzentrieren.

Was mache ich mit langen Haaren

Lange Haare können beim Oralsex stören. So verfangen sich diese gerne in der Vorhaut, was unangenehm für ihn sein kann. Zum anderen hat sie öfters ihre Haare im Mund und er nur ein eingeschränktes Blickfeld auf das Geschehnis.

Mit ein paar einfachen Tricks können diese Nebenwirkungen beim Blowjob aber einfach verhindert werden. Am besten ist es, wenn Ihr die Haare vorher nach hinten zusammenbindet. Alternativ kann er auch die Haare halten.

Blowjob – Die richtige Position

Nicht nur der Kiefer muss beim Blowjob arbeiten. Wichtig ist auch die Position, die Frauen beim Oralsex einnehmen. Beim Knien ist es empfehlenswert, wenn ein Kissen oder eine dicke Decke als Unterlage immer griffbereit liegen.

Anus beim Oralsex einbeziehen

Der Anus ist für den Mann ein Streitthema. Einige Männer lieben es, wenn sie seinen Anus miteinbezieht, andere lehnen das vollkommen ab. Beim Blowjob kannst Du also auch versuchen seinen Anus mit den Fingern und dem Mund zu verwöhnen.

Was mache ich mit dem Sperma

Auch das Sperma ist für viele Frauen besonders diskussionsfähig. Einige schlucken es gerne, andere mögen es weniger gerne. Er hingegen genießt es, wenn sie sein Sperma schluckt. Dabei sollte ihr aber nur das machen, was für Dich wirklich ok ist. Wenn ihr den Sperma-Geschmack nicht mögt, solltet ihr es auch nicht schlucken. Dafür muss er Verständnis haben. In diesen Fällen erfreut er sich auch daran, wenn er mit seinem Sperma Deine Brüste dekorieren oder die Flüssigkeit in Dein Gesicht spritzen darf.

Wenn Du es doch schluckst, kann ein Glas Wasser oder ein anderes Getränk einfach griffbereit stehen, mit dem der Beigeschmack einfach weggespült wird.

Weitere Spielarten beim Blowjob

Der Blowjob kann durch weitere Techniken und Spielarten erweitert werden. Begriffe wie Deep Throat oder Gagging fallen dann gedanklich in die Fantasie.

Er dreht förmlich durch, wenn auch ein Deep Throat möglich ist. In den Pornofilmen sieht das immer einfach und sehr geil aus. Vergesst aber nicht, dass dort oft geschnitten wird und Szenen häufig wiederholt werden, damit alles so einfach und perfekt aussieht! Der Deep Throat ist aber auf jeden Fall bei einem Blowjob ein toller Kick für ihn. Damit der Penis beim Deep Throat tief eingeführt werden kann, eignen sich vor allem auch bequeme Liegepositionen. Lege Dich dafür einfach auf die Couch oder das Bett. Dein Kopf hängt dabei über der Kante, er kniet vor Dir und kann ihn nun tief einführen. Bei dieser Position kannst Du das Tempo bestimmen. Auch hier kann eine Gurke als Übung für den Deep Throat helfen.

Aber nicht jede Frau mag das. Wichtig ist auch, dass Du Deinen Würgreflex kontrollieren kannst, ansonsten wirst Du den Deep Throat nicht sonderlich mögen.

Bondage beim Blowjob

Natürlich kann der Blowjob auch mit einem leichten Bondage kombiniert werden. So kann er dabei gefesselt werden und muss zusehen, wie Du ihn langsam zur Explosion bringst. Oder Du verbindest ihm mit einer Krawatte, einem Tuch oder mit Deinem Slip die Augen. Er ist dabei machtlos, wird aber mit Sicherheit auch noch viel Geiler als zuvor.

69-Stellung für beidseitigen Genuss

Der Oralsex kann auch im späteren Verlauf mit der 69-Stellung kombiniert werden. Die Frau hat dadurch zugleich eine Abwechslung in der Position, was vor allem bei einem längeren Oralsex sehr angenehm sein kann.

Krankheiten beim Blowjob

Die Gefahr von Übertragungen bei Krankheiten beim Blowjob sind vorhanden. Aus diesem Grund hat zum Beispiel Deutschland den Oralsex ohne Kondom in der Prostitution verboten. Bei den Gefahren geht es gar nicht einmal so sehr um eine HIV Übertragung, viel mehr um andere Infektionen wie Syphilis oder mit Gonorrhoe (Tripper).

Bei Fremden sollte daher für den Blowjob sicherheitshalber ein Kondom verwendet werden. Wer möchte, kann dabei mit den Geschmacksrichtungen experimentieren. So gibt es Kondome mit Schokoladen- oder zum Beispiel Erdbeergeschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.