Ohne Einverständnis kein Sex

Die Schweden machen das, was in den USA teilweise schon Realität ist. Ohne Einverständnis gibt es keinen Sex. Auf den ersten Blick hört sich das ganz normal an, wäre daraus nicht ein Gesetz, was wohl für viele Probleme und vor allem Unsicherheiten sorgen dürfte. Schweden hatte schon in der Vergangenheit kuriose Sex Gesetze. So gilt dort Sex ohne Kondom als mögliche Vergewaltigung. Eigentlich Irrsinn, erklärt aber auch, warum die verrückten Schweden eine so hohe Anzahl von Vergewaltigungen haben. Übrigens kann dieser Vorwurf auch dann entstehen, wenn das Kondom beim Sex Akt verrutscht. Bis zu 2 Jahre, so die Strafandrohung, bei einer Vergewaltigung, also dann, wenn kein Kondom in Schweden beim Sexakt verwendet wurde. Aber auch in Israel gibt es sehr kuriose Sex Gesetze. So ist der Beischlaf auch bei gegenseitigem Einverständnis eine Vergewaltigung, wenn der Mann eine falsche Identität vorgibt. Dort kann es sogar bis zu 5 Jahre Gefängnis geben. Aber nun zurück nach Schweden. Denn dort wird es noch kurioser.

Sex in Schweden nun nur mit Einverständnis

Das neue Sexualstrafrecht wird in Schweden noch kurioser. Sind die Schweden denn so anders als die anderen Europäer? Nun muss ausdrücklich die Einverständniserklärung für Sex beim Partner eingeholt werden. Das ist kurios. Schriftlich muss das nicht erfolgen. Aber! Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte besser ein schriftliches JA vorher einholen. Vielleicht ist es als Mann am idealsten immer eine Art schriftliches Einverständnis für Sex in der Tasche zu haben, das beide dann vor dem Akt unterzeichnen. Gleichzeitig kommt es in Schweden aber seit Jahren zu hohen Vergewaltigungszahlen, das liegt auch daran, dass Prostitution in Schweden illegal ist.

Die Schweden sind aber keinesfalls Vorreiter, sondern haben einfach das Gesetz in Kalifornien kopiert. Denn dort gibt es das kuriose Sex Gesetz bereits ein wenig länger. Das macht es aber nicht weniger schlimm. Dabei zielt das Gesetz in dem US-Bundesstaat vor allem auf die Studenten ab, unter denen es immer wieder große Probleme bei Vergewaltigung in betrunkenem Zustand gab. Nach dem Gesetz in Kalifornien müssen Studenten nun eine Zustimmung des Partners einholen, bevor es zum eigentlichen Akt kommen kann. Das Gesetz „Yes means Yes“ erfordert entweder eine schriftliche Einverständnis oder ein Nicken des anderen. Jeder von uns kann ahnen, was das künftig bedeuten wird. Die Schweden haben das nun übernommen und führen somit Sex in Kuriosum. Wer also nach Schweden reist und mit einer Frau Beischlaf ausübt, sollte immer zur Sicherheit einen schriftlichen Nachweis haben!

Nimmt die Lust

Sex mit Einverständnis und wohlmöglich noch mit schriftlicher Niederlegung, nimmt aber auch die Lust an Erotik. Die Me-Too Bewegung hat vieles in diesem Sinne negativ verändert. Viele Männer haben mittlerweile schon Angst, Frauen anzusprechen und ein Kompliment zu machen. Es könnte durchaus falsch verstanden werden. Insofern sollte beim Sex in Schweden tatsächlich überlegt werden, ob eine schriftliche Niederlegung nicht vielleicht doch sicherer ist. Nicht zu vergessen, in Schweden kann Sex ohne Kondom unter Umständen als Vergewaltigung gelten. Ein Casual Date stößt bei diesen Bedingungen leicht an die Grenzen.