Erotische Erlebnisse

Casual Date: Autorin als Sexobjekt

Ich habe schon viel von den Casual Date Seiten gehört. Auf Lustratgeber wurde schon viel geschrieben. Unsere Autorin wollte das selbst einmal ausprobieren. Ein Foto Ihrer Brüste mit dem Motto Nimm mich, führte auf einer Casual Seite zu ganz erstaunlichen Ergebnissen. Doch seht selbst.

Hi, ich bin es wieder, Eure Anastasia. Vor zwei Monaten habe ich mich bei einer Casual Seite angemeldet. Ich wollte nicht einfach nur darüber schreiben, ich wollte es verstehen und ja, auch mich ausprobieren. 28 Jahre jung, 166 cm groß und ein Gewicht von 49 Kg mit sehr weiblichen Rundungen sollte die Männer anziehen. Natürlich sprachen meine Brüste bei weitem für sich und entfalteten mein Potenzial, das ich beim Casual Date bieten wollte. Ich stehe auf Stellungswechsel, Natursekt, ja auch Rollenspiele und Sex mit einer Frau möchte ich auch einmal ausprobieren. Was ich nicht mag: Sex ohne Kondom und Gang Bang. Eine feste Beziehung suche ich aber nicht. So weit war alles klar für das Casual Date in das Profil geschrieben. Das Bild hochgeladen. Sex ist das, was ich will. Mehr nicht!

Kaum habe ich meine Brüste hochgeladen und jeder kann meine Nippel sehen, schon regnet es in meinem Postfach Nachrichten. Alles Männer, keine Frauen. Ok, dachte ich mir. Die Nachrichten waren alle sehr kurz gehalten, oft blöde Anmachsprüche. Anscheinend denken die Männer beim Casual Date, dass sie mit einem einfachen Spruch jede Frau für Sex bekommen. Dabei habe ich mir doch so viel Mühe gemacht. Mein Profil mit viel Sorgfalt ausgefüllt. Klar, einen falschen Namen habe ich angegeben. Schon alleine zum Selbstschutz. Vielleicht sind meine Brüste auch einfach zu sexy für so eine Casual Seite, so dass jeder Mann nur noch halbe Sätze schreiben kann??? Das Nimm mich, will jeder. Aber ein paar mehr Worte beim ersten Kontakt hätten mich schon erfreut. Komplimente für meine Titten bekomme ich, aber die Männer schreiben das alles immer so komisch. Kaum einer schafft einen ganzen Satz.

Um die 30 – 180 Nachrichten habe ich in den ersten 2 Monaten nun erhalten. Täglich! Mein Postfach auf der Casual Seite quillt bereits nach 2 Tagen über. Den Überblick hatte ich bereits am ersten Tag verloren. So viele Angebote gab es. Schnell bemerkte ich, dass die meisten Männer das Copy&Paste Verfahren anwenden. Einige sind richtig verzweifelt. Die gleiche Nachricht geht sofort an jede Frau, die sich auf der Casual Seite anmeldet.

In den ersten Tagen war ich sehr verwirrt, teilweise sogar unsicher. Sex einfach so, ja das hatte ich schon. Es hat sich aber so ergeben. Danach gesucht, wie hier im Casual Dating, habe ich noch nie. Und so schön fühlte es sich auch nicht an. Viele Nachrichten waren einfach dahin gekleckert, seelenlos. Es schien beinahe so, also ob es dort viele Männer gab, die einfach nehmen, was sie bekommen können. Hauptsache weiblich. Teilweise fand ich, dass in vielen Mitteilungen sogar eine Kälte zu spüren war. Fast keiner hat sich irgendwie vorgestellt, nette Worte geschrieben oder gefragt, wie es mir geht. Fast immer waren die Nachrichten im Stil von „Hallo Süße, hast tolle Titten. Wollen wir uns treffen …!. Ich fühlte mich als Objekt. Ja, ich wollte Sex, Gefühle standen nicht zur Disposition. Aber dennoch wollte ich wie eine Frau behandelt werden. Und wir Frauen wollen einfach erobert werden, auch wenn es nur um Sex gehen soll. Die Prinzessin ist auch beim Casual Date in mir. Und irgendwie habe ich zumindest erwartet, das vor dem Fick ein nettes Gespräch kommt und dann erst die Verabredung. Dann nach 6 Tagen und einem absoluten Chaos in meinem Postkasten schrieb mir Hannes. Ein Mann, der keinen falschen Namen beim Casual Dating nutze und der erste, der (ich habe es genau gezählt!) 14 Sätze (vollständig) geschrieben hat. Er war 45 Jahre alt, sein Profilfoto schaute nett aus.

Mit Hannes begann nun ein interessanter aber auch kurioser Gesprächsaustausch. Wir sprachen über sein Geschlechtsteil und darüber, was er auf dem Klo so gerne macht. Spätestens beim letzten war es ein wenig zu intim. Natursekt habe ich ausprobiert. Ich fand es toll. Kaviar hingegen wollte ich mir nicht einmal Ansatzweise vorstellen …

Auf der Casual Date Seite lernte ich viel über Sex. Eigentlich hatte ich schon Erfahrung, doch das hier war anders. Eine ganz andere Welt. Aber es war unheimlich schwer den Überblick zu behalten. Kaum hatte ich einige Nachrichten sortiert, andere gelöscht, waren wieder 20 neue Mails in meinem Postfach. Woher kamen bloß alle diese Männer? Ich hatte fast das Gefühl, dass sie Gewehr bei Fuß standen und nur darauf warteten, das Glied zu heben und zu feuern. Egal, was sie treffen. Dabei kam es zu einer Lawine von Einsichten und Aussichten. So viele männliche Geschlechtsteile habe ich noch nie gesehen. Das war ein super langes, der andere war kurz, aber dick (neee, der passt da nicht rein, dachte ich mir) und dann war da noch dieses Mini-Teil. Mhhh dachte ich mir … Im Schlaf träumte ich nur noch an männliche Geschlechtsteile in allen Farben und Längen. Sogar ein sehr krummes, beinahe hakenförmiges,  habe ich gesehen.

Am schrägsten waren die Namen der Männer. Diese reichten von Geiler Bob, Dauerficker, Hübscher Lutscher, Längstes Ding und so weiter. Nur gelegentlich fand ich fantasievolle Namen. Besonders gefielen mir die einfachen Usernamen, wo der Vorname mit eingebaut wurde, ohne dass geprotzt werden musste. Die Inhalte der Nachrichten waren aber mitunter fast alle identisch.

Doch ich gebe zu, mit 3 Männern habe ich mich dann doch für ein Casual Date getroffen. Nein, erst einmal zu beschnuppern. Sex gab es nur mit einem. Und ganz ehrlich, der war toll. Zwei Mal haben wir uns getroffen, in einem Hotelzimmer. Viel geredet haben wir nicht, aber langweilig war es nicht. Ein Volltreffer. Doch der Weg zu ihm war lang und steinig. Mir scheint es beinahe so, als ob ich ein paar graue Haare bekommen habe.

Mädels, lasst Euch eins sagen: Ein Casual Date macht Spaß, hat aber viel mit Arbeit zu tun. Sex einfach so zu haben, ohne Nichtstun, gibt es nicht. Nicht einmal beim Casual Dating. Für mich ist der Versuch abgeschlossen. Ich bin wieder in meinem normalen Leben und sitze am PC. Manchmal denke ich aber doch noch an die ganzen Penes, die ich beim Casual Dating gesehen habe. Natürlich nicht im Original, nur als Bild. Eigentlich bin ich nun schon fast eine Penis-Expertin. Manchmal kann ich sogar schon nur anhand der Penis Form sagen, welchen Charakter er hat. Vielleicht sage ich im normalen Leben den Männern vorab immer, schickt mir ein Foto von Eurem Glied, dann sehen wir weiter …

Eure Anastasia